Manchmal wenn es ganz ruhig um mich herum ist und die Stille mich berührt oder sich mein Leben überschlägt und ich Angst habe mich alleine zu verlieren und ich meine Kraft fast nicht mehr finden kann… dann spüre ich… Du bist da, so als wärst Du nie von uns gegangen und ich kann darauf vertrauen, dass Du mich auch weiterhin liebevoll in meinem Leben begleitest und mich lenkst.
Heute wäre/ ist Dein Geburtstag… wie gerne würden ich ihn mit Dir feiern… wie schön wäre es wenn wir wie früher gemütlich als Familie beisammen sitzen und  diesen Tag mit Deinem Lieblingsdessert Crèmeschnitte und guten Gesprächen feiern könnten! 
Wie gerne hätte ich Dir Gioia und Gian Andri nach ihrer Geburt vorgestellt und gesehen wie stolz Du als Grossvater gewesen wärst… Manchmal wenn ich die beiden so anschaue, sehe ich Dich in ihnen, gewisse Gesichts-, gewisse Charakterzüge und ich sehe, dass Du auch in ihnen weiter lebst…
  
Die Kinder fragen mich oft über Dich aus und ich erzähle ihnen dann gerne was für ein toller Papi Du für mich warst… wie viele spannende Abenteuer, Reisen, Wanderungen,  wir zusammen unternommen haben und dass ich wohl diese Abenteuerlust von Dir geerbt hätte. Dass auch Du ein richtig verrücktes Huhn gewesen seist und das Leben in vollen Zügen genossen hattest ;-)


Dass Du wohl einer der besten Alphornbläser der Welt warst, Dich das Alphorn auf jeden nur erdenklichen Berg begleitet hat und Du an so manchem Eidgenössischen Jodlerfest als selber Spielender oder als Kampfrichter teilgenommen hast. 


Wenn wir zusammen in der von Dir gebauten Waldhütte sind staunen die beiden immer was Du alles konntest und erschaffen hast… sie sind mächtig stolz einen so tollen Grosspapi zu haben!
In diesem Jahr sind es nun 10 Jahre her, seit dem Du nach drei unendlich schweren Jahren, voller Hoffnung/Hoffnungslosigkeit, unerträglichen Schmerzen, unglaublicher Kraft, Verlust von so vielem was für Dich wichtig war und unzähligen Operationen und Chemotherapien von uns gegangen bist… 
Am 19.08.98… vier Tage nach meiner Hochzeit mit Michael… hat Dein Herz hier bei uns aufgehört zu schlagen… es war kaum auszuhalten… ich war zerrissen… wusste nicht was stärker war, die Erleichterung, dass Du nun nicht mehr leiden musstest… oder die Trauer meinen geliebten Vater und besten Freund loslassen zu müssen, dich nie mehr sehen, nie mehr berühren, umarmen zu können…
Die Hochzeitsfotos… – … ich kann sie bis heute kaum ansehen und wenn ich in den Bergen bin oder sonst ein Alphorn spielen höre… steigen Tränen in mir hoch und ich spüre wie ein Klos aus Trauer in meinem Hals stecken bleibt….
Du hast mich kurz vor Deinem Tod gebeten, dass ich für Mami da sein … für sie stark sein soll...
Dies habe ich Dir damals versprochen und werde es auch immer halten! Sie ist meine Familie und ich bin glücklich sie als Mutter/ Freundin zu haben. Ich werde immer für sie da sein.
Lange habe ich meine Trauer runter geschluckt… konnte nicht weinen, wollte stark sein für Mami, für meine eigene kleine Familie…habe mir eine richtig dicke Mauer zugelegt, um so nicht spüren, nicht trauern zu müsse. Dachte, dass sei am Besten so… 
Im Sommer 06 brach diese Mauer und mit den Tränen die da kamen, spürte ich, dass ich den Verlust von Dir bis heute noch nicht verkraftet habe und ich noch heute enorme Probleme mit Abschiedssituationen habe. 
Bis heute habe ich Mühe meine Gefühle, meine Trauer zu zeigen… zu verletzbar wird man gegen aussen. 
Doch ich arbeite daran. 

Mami hat nach sechs Jahren einen tollen Mann kennen gelernt und ich weiss, dass es Dich glücklich macht, zu sehen wie schön die beiden es miteinander haben! 
Auch mich macht es sehr froh und ich bin enorm dankbar, dass Mami in Peter einen so lieben neuen Partner gefunden hat und ich mit den «Kindern» von Peter und deren Kindern erst noch eine riesig tolle und komplette neue Familie dazu bekommen habe ;-)

In diesem Geburtstagsbrief möchte ich Dir einfach danke sagen, danke, dass Du mein Vater bist/warst und Du mich bis heute stets begleitet hast. Für all die Liebe, für die schönen, tiefen, lustigen, traurigen und schweren Momente, für all die grossen und kleinen Abenteuer, dafür dass Du immer an mich geglaubt hast und ich immer ein offenes Ohr bei Dir fand. Für alles was ich von Dir lernen und erfahren konnte und für noch so vieles was zwischen den Zeilen statt fand und mit Worten nicht beschrieben werden kann.  
Danke, dass ich Deine Tochter sein durfte!
Du wirst immer ein Teil meines Herzens sein und ich weiss, dass Du mich immer begleiten wirst. 
In Liebe 

Petra
 
 
WILLKOMMENWillkommen.html
VIER WILDE ENTDECKERVier_wilde_Entdecker.html
FREUNDE AUF VIER PFOTENFreunde_auf_vier_Pfoten.html
MEHR ALS EIN 4X4Mehr_als_ein_4x4.html
MIT SACK UND PACKMit_Sack_und_Pack.html
GÄSTEBUCHGaestebuch/Gaestebuch.html
KONTAKTKontakt.html
LINKSLinks.html
ON- UND OFFROAD TOURSOn-Offroad_Tours.html
FESTE FESTE FEIERNFeste_Feste_Feiern.html
DIE PHILOSOPHISCHE ECKEDie_philosophische_Ecke/Die_philosophische_Ecke.html