Features «Interior»		
Pop Top 3 Schlafdach oben für 2 Personen	
Klimaanlage				
Standheizung Webasto Thermo Top S				
Innenausbau mit Tisch, Kochherd für Gas, Spülbecken, Staufächer, Stau-Boxen, Holz-Schränke, Fächer für Rakoboxen etc. etc. etc.				
National Luna 42 Liter Kühlbox mit Alugehäuse				
Interieur Lampen an Himmel und Seitenblech
Zusatzwassertank (ca. 75 Liter), Pumpe und  Wasserfilteranlage installiert 
Installierte Duschvorrichtung	
2 x Zusatztreibstofftank, gesamt ca. 190 Liter Inhalt
Features «Exterior und Mechanisch»							
Zweites Batteriesystem				
Off Road Reifen: 
Sommer BFGoodrich All-Terrain T/A KO (LT 235/85 R16 120/116 S), 
Winter: Bridgestone Blizzak DMZ 3 (265 x 75 x 16 112 Q)			
130"er 6.5 Zoll Heavy Duty Schlauchlosfelgen				
Mudflapsatz für Off Road Einsatz				
Seilwinde Goodwinch (max. 4.2 t) und spezielle Heavy Duty Stossstange	
A-Bar vorn
4 Zusatzscheinwerfer «Road Shock» 4x100W Truck Lights				
2 Zusatzscheinwerfer «Hella» an A-Bar				
Spezial-Fahrwerk von Dobinsons: Heavy Duty Federn und Stossdämpfer vorn 
und hinten				
Riffelbleche an Kotflügel, Mitte und seitlich an Motorhaube, sowie an Türschwelle
Eckstossstange hinten				
Gasfach hinten links in Kotflügel mit Platz für 2 x 3 kg Zylinder
Reduktionsventil, Gasleitungen etc. bis zu Kochherd				
Schutzplatten an Lenkung, Spurstange und Vorderdifferential montiert	
Schwenkbares Reserverad hinten, komplett mit Hijackhalter	
FRONTRunner Windcheetah 2.70 Meter Dachträger mit Heckleiter in schwarz.
Dachbox aus Aluminium				
Heck-Awning oberhalb der Hecktür	
Arbeitsscheinwerfer hinten			
Sandbleche aus Aluminium mit Halterung rechts an Auto 
Zurrleisten links und rechts an Seitenwände
Sand-beige lackiert in RAL 1014 Elfenbein
Land Rover ist der weltweit führende Spezialist für Allradfahrzeuge und der Defender ist sein ultimativer Geländewagen. Faszinierende Schlichtheit, unübertroffene Kraft und legendäre Leistung: Sicher und unaufhaltsam klettert der Defender über Hochgebirgspfade, durchquert Wüstensand und durchfährt Flüsse: Willkommen beim robustesten Allradfahrzeug der Welt! 

Das Herzstück unseres Defenders bildet der Tdi 2.5-Liter-Dieselmotor mit 4 Zylindern. Mit einem Drehmoment von 300 Nm bei 1950 U/min besticht er nicht nur in seiner eigenen Klasse durch überragende Fahrleistung, sondern übertrifft sogar zahlreiche stärkere Diesel.

Dank seines permanenten Allradantriebs klettert unser Defender sicher und unaufhaltsam über Gebirgspfade, durchquert Wüstensand und durchfährt Flüsse. Der permanente Allradantrieb sorgt dafür, dass stets alle vier Räder arbeiten, und zwar sowohl auf der Straße als auch im Gelände. Und in ganz brenzligen Situationen können die Ausgleichskräfte mit Hilfe des sperrbaren Mittendifferenzials eliminiert werden, um eine gleichmäßige Verteilung der Antriebskraft auf beide Achsen und somit maximale Traktion auf Geröll, Schlamm, Eis und Schnee zu erzielen.

Unser Landy verfügt über eine maximale Steigfähigkeit von 45 Grad, einen vorderen Böschungswinkel bis zu 50 Grad, einen hinteren Böschungswinkel von maximal 35 Grad sowie über einen Rampenwinkel bis 155 Grad. Die Standard-Wattiefe von 500 mm wurde dank dem Einbau der höhergelegten Luftansauganlage (Schnorchel) noch weiter verbessert. 

Unser 110" County Station-Wagon (CSW), wurde im Jahr 2006 komplett umgebaut und für alle Bedürfnisse einer Weltreise vorbereitet. Der Landy hat Jahrgang September 1998, ist also einer der letzten Defender ohne Elektronik. Im Mai 2009 gab‘s einen optischen Facelift  unter Mithilfe von Roli Müller und Moni Odermatt (off-road@gmx.ch) , die beide eine super Arbeit gemacht haben.Facelift.htmlmailto:off-road@gmx.chFlussquerung.htmlshapeimage_3_link_0shapeimage_3_link_1
WILLKOMMENWillkommen.html
VIER WILDE ENTDECKERVier_wilde_Entdecker.html
FREUNDE AUF VIER PFOTENFreunde_auf_vier_Pfoten.html
MEHR ALS EIN 4X4
MIT SACK UND PACKMit_Sack_und_Pack.html
GÄSTEBUCHGaestebuch/Gaestebuch.html
KONTAKTKontakt.html
LINKSLinks.html
ON- UND OFFROAD TOURSOn-Offroad_Tours.html
FESTE FESTE FEIERNFeste_Feste_Feiern.html
DIE PHILOSOPHISCHE ECKEDie_philosophische_Ecke/Die_philosophische_Ecke.html